Goethe darf nicht umgangen werden – das fühlte auch Hermann Hesse

Johann Wolfgang von Goethe nahm im Leben von Hermann Hesse eine ganz besondere Stellung ein. Das war mir bekannt. Doch es hat mich dann noch mehr interessiert, warum dies so war. Dazu habe ich ein erklärendes Schriftstück gefunden, über das ich mir gerade Gedanken mache.

http://www.goethezeitportal.de/fileadmin/PDF/db/wiss/hesse/goethe-lektueren_grimm.pdf

Ich denke dabei auch an Goetheworte, die ein Thema erläutern, mit welchem sich auch Hesse ausführlichst beschäftigt hat – das Fortleben der Seele nach dem Tod. Es sind bemerkenswerte Worte, die Goethes „Überzeugung“ wiedergeben:

„Wenn einer fünfundsiebzig Jahre alt ist, kann es nicht fehlen, daß er mitunter an den Tod denke. Mich läßt dieser Gedanke in völliger Ruhe, denn ich habe die feste Überzeugung, daß unser Geist ein Wesen ist ganz unzerstörbarer Natur, es ist ein Fortwirkendes von Ewigkeit zu Ewigkeit. Es ist der Sonne ähnlich, die bloß unseren irdischen Augen unterzugehen scheint, die aber eigentlich nie untergeht, sondern unaufhörlich fortleuchtet. (aus den „Gesprächen mit Eckermann“, um 1824)“

Ein wundervolles Gedicht, dieses „Selige Sehnsucht“:

Mancherlei hast du versäumet:
Statt zu handeln, hast geträumet,
Statt zu danken, hast geschwiegen,
Solltest wandern, bliebest liegen.

– Nein, ich habe nichts versäumet!
Wißt ihr denn, was ich geträumet?
Nun will ich zum Danke fliegen,
Nur mein Bündel bleibe liegen.

Heute geh ich. Komm ich wieder,
Singen wir ganz andre Lieder.
Wo so viel sich hoffen läßt,
Ist der Abschied ja ein Fest.

… Und solang du das nicht hast,
Dieses: Stirb und werde!
Bist du nur ein trüber Gast
Auf der dunklen Erde.

(aus dem Gedicht „Selige Sehnsucht“, 1814)

 

Ein Gedanke zu “Goethe darf nicht umgangen werden – das fühlte auch Hermann Hesse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s