Träume

 

… vom einen Ende des Himmels hin zum anderen. Schön, dieses Poem von Danny. Mit diesen Gedanken kann ich auch beim Malen vor mich hinträumen.

träume
kommen und gehen
wie wolken
die leicht und schnell ziehen
im sommerwind
der sie sanft umweht
und mit ihnen spielt
auf ihrem weg
vom einen ende des himmels
hin zum anderen.

möge der flug deiner seele
auf alle zeit
ebenso unbeschwert sein

© Wolfgang Weber

https://wolfgangdannyweber.wordpress.com/2018/07/08/traeume/

Hier mein Bild dazu – Gelb habe ich aus Currygewürz gezaubert und Grün aus Spinatpulver (dann gibt es halt morgen ein paar Spinatnudeln weniger  😏 )  . Ansonsten Kaffee und Rotwein wie gehabt (Resteverwertung – da hatte ich noch Stümpchen vom Biedermeier-Bild übrig. Viel zu schade zum Wegkippen, sind ja schließlich Lebensmittel).

Träumen – vom einen Ende des Himmels
hin zum anderen ….

 

7 Gedanken zu “Träume

    • Danke Babsi, es gibt da verschiedene Rezepte … mit Eigelb, Eiweiß, Leinöl, Essig, Maisstärke und Backpulver etc. Es macht Spaß, da herumzuexperimentieren 🙂

      Liebe Grüßlis und schönes WE ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s