Er kann es eben nicht!

 

Jedenfalls nicht ohne uns! Und er ist auch nicht schuld an dieser Tragödie, obwohl es ihm von vielen unterstellt wird.

Warum, das kann Prof. Dr. Thomas Jay Oord, Theologe, Philosoph und Wissenschaftler für multidisziplinäre Studien, sehr einleuchtend erklären (obwohl, bei vielen Leuten wird die Erleuchtung wie so oft zu spät, evtl. auch gar nie, kommen … fürchte ich mal …).

„Ich bin nicht überrascht, dass einige Leute Gott beschuldigen, vielleicht genauer: es Gott anrechnen. Ich lese Social Media Beiträge, die sagen: Das Coronavirus (Covid 19) ist Gottes Wille. Unsere derzeitige Not ist Teil eines vorherbestimmten göttlichen Plans. …“   … der ganze Beitrag hier:  https://www.forum-grenzfragen.de/gottes-wille-und-das-coronavirus/

Und ein interessantes Video, mit deutschen Untertiteln (sein Buch kommt leider erst im Sommer in deutscher Sprache heraus):

“ Gott kann das Coronavirus nicht eigenhändig (!) besiegen. Gott braucht unsere Hilfe und Mitwirkung. In dieser Zeit des Ringens benötigt Gott das Beste der Medizin, das Beste von gesellschaftlichen Führungskräften, das Beste von jedem von uns.  …

Ich hoffe, Sie machen mit. Gott tut es auch.“

6 Gedanken zu “Er kann es eben nicht!

  1. Die deutsche Übersetzung tut es nicht, ich höre direkt zu…

    Das Beispiel mit dem Missbrauch gefällt mir gar nicht. Wenn Gott nicht eingreift, wieso hatte die Frau diesen Traum? Offenbar war es ein selbst fabrizierter Traum und nicht von Gott herrührend!! Denn er greift ja absolut NICHT ein.

    Gefällt 1 Person

  2. Thomas Jay Oord schreibt in seinem Buch: „Gott ist von den kleinsten bis zu den größten Ebenen des Lebens gegenwärtig. Gott ist in jeder Zelle, jedem Luftmolekül und jedem Atom gegenwärtig. Gott ist in jeder Welt, Galaxie und jedem Universum gegenwärtig. Gott ist für jede große und kleine Kreatur gegenwärtig, einschließlich für Sie und mich. Gottes Liebe für alle bedeutet, dass Gott für das Wohlergehen der gesamten Schöpfung arbeitet. Das bedeutet nicht, dass Gott alles mag, was wir tun. Gott mag zum Beispiel das Böse nicht. Gott hasst Vergewaltigung, Mord, Lüge, Verrat, Folter und so weiter. Aber Gott arbeitet zum Wohl der Übeltäter, ohne das Böse zu mögen, das sie tun. Und da wir alle Böses getan haben, ist es gut zu wissen, dass Gott trotz allem, was wir getan haben, liebt!“ … vielleicht beantwortet das deine Frage. Danke für deinen bedenkenswerten Kommentar 🙂

    Liken

  3. Deine Antwort kam bei WordPress nicht an, sah sie nur, beim nochmaligem Schauen auf deiner Webseite.

    Ich denke, Gott greift überhaupt nicht ein. Er hat nach meinem Verständnis die Welt in Gang gebracht wie ein Uhrwerk und allles sich entwickeln lassen, vom Urknall bis jetzt.

    Wieso soll also etwa Beten dann helfen?

    Gefällt 1 Person

    • Dies st eine Glaubensfrage und ich glaube an einen Schöpfer. Ich glaube auch, dass ALLES einen Sinn hat sowie an das Prinzip von Ursache und Wirkung.
      Was das Beten betrifft: ich bin oft „im Gespräch“ mit unserem Schöpfer, immer wenn er in meinen Gedanken anwesend ist. Und ich denke, ein gutes Gespräch hilft immer 🙂
      Danke für deine Worte.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.