Unterkunft

Toskana – bezaubernd, köstlich und sinnlich

             Le Buche di Viesca – ein hinreißender Anblick!

Dieses hinreißende Landgut liegt im Naturschutzgebiet Parco dei Calanchi, umgeben von Olivenhainen und Weingärten. Etwa 25 km von Florenz entfernt und ganz in der Nähe von Figline Val d´Arno. Man trifft hier auf Rehe, Hasen, Fasane und jahrhundert alte Pflanzen. Ein großer und sehr gepflegter Außenbereich mit herrlichem Swimmingpool, Kinderspielplatz, Pferdestallung mit Koppel, Gänse- und Schweinegehege runden das Bild des bewirtschafteten Landgutes ab. Alles zusammen eine traumhafte Kulisse für das Auge.

Verwaltet wird das im toskanischen Stil renovierte Steinhaus von Angela und Luigi, zwei sehr sympathischen, hilfsbereiten und kompetenten Menschen. Schon bei der Ankunft wurden wir sehr freundlich begrüßt. Wahrscheinlich sahen wir nach der langen Autofahrt so schrecklich bemitleidenswert aus, dass uns Luigi auch sogleich zu einem stärkenden Espresso einlud. Nach kurzer Verschnaufpause gab er uns dann erste wichtige Informationen zu Einkaufsmöglichkeiten (nächster Supermarkt, nahegelegenes Ristorante u.a.), Bahnverbindungen  und Entfernungen zu den Orten, die wir besuchen wollten.

Bei der anschließenden Abwicklung der Anmeldeformalitäten kam uns Luigi ebenfalls sehr zu Hilfe – sicher hatte sich an unserem bemitleidendswerten, übermüdeten und leicht mit Staßenstaub belegten Erscheinungsbild noch nicht sehr viel geändert. Das änderte sich aber dann schlagartig! Beim Anblick einer wundervollen, wohlgeformten und mit tiefroter Flüssigkeit gefüllten ansprechenden Flasche. Denn lächelnd überreichte uns Luigi  nun eine Begrüßungsflasche  des hauseigenen Chiantiweins.
Endlich, mit dem Nötigsten ausgerüstet, machten wir uns  auf den Weg zu unseren  Gemächern, unserem Apartment, das sich in den nächsten Tagen als wahre Wohlfühl-Oase zwischen unseren Exkursionen ins Umland erweisen  sollte.

Die  vorteilhafte Ecklage im oberen Stockwerk (siehe Foto, rechts gleich die Treppe hoch!) ermöglichte uns „Fensterausblicke“ in gleich drei Himmelsrichtungen. Schon früh morgens  wurden wir zu meiner großen Freude  (ich glaube, mein Mann freute sich darüber eher weniger) mit aufgeregtem, aber zweifellos freundlichem  Gänsegeschnatter begrüßt. Vom Frühstückstisch aus bestaunten wir dann einige wunderschöne Fasane, die vollkommen gelassen im noch menschenleeren Vorgarten herumspazierten. Beim Blick aus dem anderen Fenster konnten wir den Pferden zuschauen, die übermütig über die Koppel gallopierten. Und das dritte Fenster gab den Blick auf die Weingärten frei. Unzählige Rebstöcke, über und über mit roten, saftigen Trauben behangen, emsige Weinbauern, die gerade bei der Weinlese waren und sich über die Rebstöcke hinweg ausgelassen zuriefen und manchmal miteinander ein kleines Liedchen schmetterten. Für mich war das, was ich da schon am ersten Morgen sah und erlebte pures Wohlgefühl!  Einfach nur schön!

In diesem Augenblick freute ich mich unbändig auf die nächsten Tage , die noch mehr –  und da war ich ganz sicher –  Bezauberndes und Erlebenswertes zum Vorschein bringen würden. Aber das erfahren sie dann auf den nächsten Seiten. Aber schaun Sie zuvor noch hier nach:

                                             www.agriturismolebuchediviesca.com 

                                                                                                                                                                  

Bestimmt möchten Sie doch noch wissen, wie es im Apartment aussieht, was dort noch alles angeboten wird und ….und….und…..

Für mich ist dieses hinreißende Landgut ein Ort, an dem ich mich wohlfühle und den ich gerne wieder besuchen und erleben möchte.

Hallo Angela, Luigi und Team:

Grazie – vielen Dank für die schönen Tage!