Zwei begnadete Musiker …

 

… und was für ein Zusammenspiel, was für eine Harmonie. Zwei verschiedene Kulturen, zwei Stilrichtungen und es funktioniert. Also, es geht doch!

Dieser Song ist zum Üben und Mitsingen gedacht. Der Text ist nicht allzu schwer und ihn versteht ja wohl jeder   😉

Derzeit verstehe ich so einiges nicht, da suchte ich mir eben einfach etwas Verständliches um Depressionen vorzubeugen. Dieser Song macht mich wieder froher und duldsamer, wie Freund Hesse zu sagen pflegte   🙂

 

Gods fingerprint is everywhere …

… auch in meinem Garten. Ich komme nicht daran vorbei, ohne mir dessen bewusst zu werden.

Sobald ich die Sonnenblumen anschaue, sind Bilder und Worte in meinen Gedanken und zaubern all das Wundervolle hervor, was ich über Gottes Fingerabdrücke gelernt und gesehen habe …

IMG_8785

Ist sie nicht wunderschön?

Dieses Bild taucht beim Anblick meiner Sonnenblumen im Garten sofort bei mir auf:

Nature by numbers

Hier gibt es dazu etwas zu lernen (es sich immer wieder ins Gedächtnis zu rufen ist auch sinnvoll!):

Für mich ist es immer wieder faszinierend, das zu sehen und zu bewundern.

Ob sich diese Geschöpfe all dessen bewusst sind? Ich weiss zum Beispiel, dass sie sich gegenseitig informieren können, wo es etwas leckeres zu frühstücken gibt (Sonnenblumen in meinem Garten – das hat sich bei ihnen gleich herumgesprochen 🙂 ). Karl von Frisch hat das herausgefunden und bekam den Nobelpreis dafür. Ja, auch daran denke ich, denn auch das ist erstaunlich und sehr interessant.

Ich habe sie bei ihrer Schwänzeltanz-Kommunikation beobachtet 🙂

IMG_8774

IMG_8776

IMG_8781

So, was ich heute Morgen noch alles beobachtet und entdeckt habe, davon erzähle ich ein andermal. 🙂