Die wohltuende Beschaffenheit ihrer Musik …

Musik ist Medizin und Dopamin für das Gehirn. Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich und emotional zu beeinflussen. Sie stimuliert Prozesse auf bewussten und unterbewussten Ebenen. Deshalb ist eine wohltuende Beschaffenheit der Musik für unsere innere Kraft sehr wichtig.

(Joachim Nusch, Experte für Werteorientierung, gesellschaftliche Veränderung und interkulturelle Kommunikation. )

K.D. Lang, ihre Stimme hat Rock ’n‘ Roll. Kollegin Madonna sagte einmal über sie: „Elvis ist am Leben, und sie ist wundervoll.“ Das gilt heute noch.

Ihre Stimme hat gerade bei mehrmaligem Hören eine eigene, unwiderstehliche Kraft. Und diese Kraft, die sie gibt, ist wirklich sehr wichtig. (eigentlich ist es Roy Orbison´s Song, aber ihre Version ist unvergleichlich!)

Für alle, die IHR „Crying“ noch nicht kennen (und mal wieder für mich und meine Seele ❤ , sie braucht das mitunter) hier:

Ein Text mit tiefem Sinn, mit Seele und Magie ….

“ Ich stell‘ mich vor den bösen Blick
Deine Tränen werd‘ ich übernehmen
Alle Qualen, alle Folter überstehen
Auch wenn du greinst, du dich kasteist
Auch wenn du haderst, du dich zerreißt
Wenn sich alles verdunkelt
Bring ich dich durch die Nacht … „

Dieser berührende Song von Herbert Grönemeyer wird in einem Buch erwähnt, das ich gelesen habe. Bettina Michel schrieb es: „Papa, ich bin für dich da“.

Ein Grund, es zu schreiben war für sie: “ Raus aus der Tabuzone und hinein ins wahre Leben. “ (Artikel hier: https://rp-online.de/nrw/staedte/wesel/assauer-tochter-signiert-ihr-demenz-buch_aid-21532509 ) . Herbert Grönemeyers Song erschien ihr passend. Dem möchte ich, nachdem ich das Buch nun gelesen habe, zustimmen.

Puh, mich fröstelt!

Dies rief sie mir zu, meine Weinrebe, die ich im Frühjahr gepflanzt habe.

Hier hatte ich darüber berichtet: https://seelenglimmern.com/2019/04/16/ein-halbes-edles-fass-aus-bordeaux/

Sie ist noch so jung und zart und braucht etwas Wärme, wenn jetzt die Minusgrade das Land in den Winterschock versetzen.

Nachdem ich ihr nun ein Wintermäntelchen übergestreift habe, ist sie wohl zufrieden und strahlt mich an 🙂

Ich finde, das Wintermäntelchen steht ihr sehr gut 🙂

Aber auch ihre „Kübelbrüder“ sind nun warm eingepackt und haben nichts zu befürchten.

Es ist ein gutes Gefühl, wenn alles versorgt ist – der Winter kann kommen (obwohl er von mir nicht unbedingt erwünscht ist, hmmm …. )