Weihnachtsbäckerei …

 

Bei der Weihnachtsbäckerei
Forme ich so Allerlei
Während Christmas-Rock dröhnt
Die Nachbarn sind längst d´ran gewöhnt
Denn nur so macht mir Backen Freude
Ach, ein sehr guter Tag ist heute.
Meine Vorweihnachtszeit ist voller Duft
Happyness liegt beflügelnd in der Luft
Dosen und Schalen sind nun mit Plätzchen prall voll
Schaut her, ist das ein Bild – also ich finde es toll 😊

… und das sind orientalische Feigen-Maamoul – mit einer feinen Feigen-Nuss-Füllung:

Ja, und weil ich so fleißig war, habe ich mir eine Belohnung versprochen. Ich sagte mir: Tu dir etwas Gutes!

Darüber könnt ihr im nachfolgenden Beitrag lesen   🙂

 

 

Heute bringe ich Kulturen zusammen – Hessische Erbsesupp´ mit Khobz tunisien 😊

 

Das passt und schmeckt wunderbar!

Eine hessische Erbsesupp´ –  aus dem Langener Kochbuch. Die wurde schon dem schwedischen Königspaar serviert. Da dachte ich, die ist auch gut genug für uns 😏. Ich habe darüber kürzlich eine interessante Sendung im Hessischen Fernsehen gesehen – Hessen á la carte. Hier könnt ihr nachlesen und nachkochen:

https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/hessen-a-la-carte/rezepte/rezept-erbsesupp,kochen-2246.html

Und hier mein leckeres, nachgekochtes Süppchen:

Dazu gab es Khobz – ein tunesisches Brot. Ist auch sehr gut gelungen:

Das Rezept dazu hab ich hier gefunden, eine tolle Website! Tunesische Küche mag ich auch sehr (außer Lammfleisch 😒 ) :

http://le-monde-de-jacey.over-blog.de/2018/07/khobz-tunisien.html

Nur den Nachtisch habe ich aus meiner eigenen langjährigen Backerfahrung heraus gezaubert. Vor vielen Jahren habe ich das Rezept (es ist bei mir in Fleisch und Blut übergegangen und sitzt!) mal in einem schweizer Journal entdeckt, das Blatt vorsichtig herausgetrennt und heimlich mitgenommen 😳. Einen Walnusskuchen mit Äpfeln und Rum-Rosinen – mit diesem Kuchen habe ich bei meinem Mann immer einen Stein im Brett  😄

Ich wünsche euch einen guten Start ins 3. Adventswochenende ❤  🎄

Puuuh – jetzt muss ich aber mal bissle ausruhen …   😓

Einleuchtend, gegen DEN kommt er natürlich nicht an!

Obwohl er wirklich lecker schmeckt, mein Linseneintopf mit Saitenwürstle und Spätzle. Deftig und sättigend … und sehr gesund! Linsen sind schließlich Hülsenfrüchte und enthalten einen wertvollen hohen Eiweißanteil von 25 bis 30 % in der Trockenmasse. Aber solche Argumente ziehen selten, wenn da ein echter Wintertraumkuchen gerade aus dem Rohr auf den Tisch gewandert ist.

Saftig, schokoladig, mit Bratapfel, Rumrosinen und Aprikosen im Innern. Und dann noch der süße Glühweinguß – eben alles, was zu einem Wintertraum gehört. Was soll ich lange reden – er hat sich darüber her gemacht!  😲

Und nun ist es schon weg – fast ein Viertel des Kuchens.

„Ich sagte doch, es gibt gleich Mittagessen!?“, erklärte ich ihm. Natürlich folgte darauf gleich dieser unschuldige, um Verständnis feilschende Blick. „Was, schon Mittagessen? Ja ist denn schon soooo spät? Ich denke, das verschieben wir, möchtest du vielleicht auch ein Stückchen Kuchen?“

Ach ja, es schmeckt aber auch alles sooo lecker, was ich da heute morgen so fabriziert habe in meiner Weihnachtsbäckerei …  fluffige Zimt-Schneckchen mit einer saftigen Dattelmusfüllung, fein abgeschmeckt mit Rosen- und Orangenblütenwasser. Auch eine Handvoll  Walnüsse habe ich reingegeben.

Und für´s Abendbrot – da ich ja gerade beim backen war –  habe ich ein paar Pizza-Täschlein in den Ofen geschoben, gefüllt mit Tomaten, Salami , Käse und etwas Oregano. Ein bisschen Schwarzkümmel gibt dem Ganzen eine feine Note   😊

So, und morgen werde ich dann mal mit den Weihnachtsplätzchen beginnen. Mit feinen kleinen Nougatstangen fange ich an …  Fortsetzung folgt!

Ich wünsche euch allen eine weiterhin schöne Vorweihnachtszeit  ❤