So ein Kamel!

 

Querulant oder Querdenker? Eines haben sie meistens gemeinsam: sie sind äußerst unbequem für die Gesellschaft. Sie hemmen unseren gewohnten Lebensfluss … kommen uns in die Quere, weil sie eben anders sind. Wer kennt nicht den Spruch, der zu diesen Gelegenheiten oft folgt: „So ein Kamel!“

„So ein Kamel!“, tobte der Kameltreiber und riss seine Arme hoch, als wollte er vom Allmächtigen schon wieder einmal Hilfe erbitten. Als sich jedoch nichts tat und sich der Himmel wie gewöhnlich nicht öffnete, sprang der aufgebrachte Mann von einem Bein auf das andere, dass der Wüstensand um ihn herum nur so staubte.
„Dieses Kamel hält mir mit seinem Querstand die ganze Karawane auf, wo wir ohnehin schon viel zu langsam sind. Wie soll ich da bis zum Morgen auf dem Basar sein? Heee, du Querulant, reihe dich sofort wieder in Laufrichtung ein, wie sich das für ein Kamel gehört!“
Das Kamel jedoch richtete sich augenblicklich noch querer aus, damit der Querwinkel exakt 90 Grad ergab. Dann blickte es den Kameltreiber tiefsinnig und äußerst welterfahren an: “Nicht Querulant, mein Lieber. Queeeeerdenker! Ich bin ein Querdenker! Ich suche und finde neue Wege, die schneller und bequemer zum Ziel führen.“
„Was bist du? Ein Querdenker? Ich habe in gutem Glauben ein Kamel gekauft, das schnurstracks in der Reihe läuft! Schau dir deine Brüder an und lerne von ihnen!“

„Meine Brüder sind sehr erschöpft und durstig. Sie sind so erschöpft, dass sie nicht einmal mehr den Kopf drehen können. Aber wie glücklich können sie sich schätzen, dass sie einen Querdenker in der Familie haben. Einen, der über den Tellerrand … ähm, über den Dünensand hinausschaut. Einen, der sich in der Wüste auskennt und der weiß, dass ein frisch getränktes Kamel bedeutend schneller läuft. Nur darum habe ich „quer“ gedacht und mich auch quer gestellt. Würdest du das auch tun, dann könntest du sehen, dass da drüben eine kleine Oase mit frischen Wasser ist. Wasser ist Leben und nicht nur das. Wir Kamele leben mit Wasser schneller … und laufen auch schneller!“

Der Kameltreiber erhob sofort, nachdem er das gehört hatte, seine Augen gen Himmel und sprach: „O Allmächtiger, wie danke ich dir, dass du mir diesen Querulanten … sorry, ich meinte natürlich Querdenker … mit auf den Weg gegeben hast. So ein kluges Kamel … ein querdenkendes!“

Den anderen Kamelen rief er dann hastig zu: „Aaaaachtung! Alles quergestanden! Wir marschieren zur Quelle. Und das nächste Mal denkt ihr gefälligst quer mit!“

Da blickte der querulante Querdenker sehr zufrieden drein, schüttelte kurz seinen wuschigen Höcker und trabte gemütlich mit seinen Brüdern auf die Oase zu.

„So ein Kamel!“, dachte es bei sich und blickte zum Kameltreiber hinüber, „Und jeden Tag kannst du einem begegnen. Die sterben nie aus … “

Gemälde und Text © chrinolo