Auch an Tagen wie diesen …

 

… versuche ich, Goethes Worten zu folgen. Ich habe dabei großen Respekt vor den Menschen, die so viel Arbeit und Gedanken in ihr Lied, ihr berührendes  Gedicht oder treffliches Gemälde gesteckt haben. Diese Menschen wollen uns berühren und was ist schöner als Berührung in diesen schweren Zeiten des „Distanz halten“.

Was Goethe sagte, ist für mich das beste Mittel, jeden Tag gut zu beginnen. Also:

Man soll alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und,
wenn es möglich zu machen wäre,
einige vernünftige Worte sprechen.

Mein Heute-Lied:

Mein Heute-Gedicht ist zugleich mein Wunsch für euch alle. Mein Wunsch für euch lautet:

Nicht, dass keine Wolke deinen Weg überschatte
Nicht, dass dein Leben künftig ein Beet voller Rosen sei
Nicht, dass du niemals bereuen müsstest
Nicht, dass du niemals Schmerzen empfinden solltest
Nein, das wünsche ich dir nicht

Mein Wunsch für dich lautet:
Dass du tapfer bist in Stunden der Prüfung
Wenn andere Kreuze auf deinen Schultern liegen
Wenn Berge zu erklimmen und Klüfte zu überwinden sind
Wenn die Hoffnung kaum mehr schimmert
Dass jede Gabe, die Gott dir schenkt, mit dir wachse
Und sie dir dazu diene, denen Freude zu schenken, die dich mögen
Dass du immer einen Freund hast
Der es Wert ist so zu heißen
Dem du vertrauen kannst
Der dir hilft, wenn du traurig bist.
Der mit dir gemeinsam den Stürmen des Alltags trotzt

Und noch etwas wünsche ich dir:
Dass du in jeder Stunde der Freude und des Schmerzes die Nähe Gottes spürst
Das ist mein Wunsch für dich und für alle, die dich mögen.
Das ist mein Wunsch für dich, heute und alle Tage.
(Anonym)

Seid weiterhin tapfer, rücksichtsvoll und bleibt gesund – oder werdet ganz schnell wieder gesund.   💝

Es wimmelt nur so von Hamstern! 😠

 

Wie ist so etwas nur möglich, dachte ich, als ich die leeren Regale sah …. hier bei uns in der Provinz. An den Regalen hängen weiße Papierblätter, auf denen steht, dass Ware nur in kleinen Mengen abgegeben werden kann und dass um Verständnis dafür gebeten wird!!!

Und was sehe ich? KEIN MEHL ! Nicht ein einziges Päckchen ! Mehl, ein Grundnahrungsmittel ! Ich fasse es nicht. Ich kann keine hausgemachten Nudeln mehr herstellen und auch keinen Kuchen backen   😩  (fertige Nudeln sind auch ausverkauft, das Regal ist leer!)

Es ist zum verzweifeln und da hilft auch Singen nicht … obwohl mich das in den meisten Situationen milde stimmt. Musik hilft so gut wie immer … jedenfalls mir. Aber sie macht nicht satt  😡

Jeden Tag wird im TV appelliert, keine Hamsterkäufe zu tätigen. Doch vergeblich. Die Hamster hier sind wahrscheinlich alle taub.

Ich gehe jetzt raus in den Garten, um die Gartenbeete vorzubereiten. Jungpflänzchen habe ich schon vorgezogen. Zucchini, Basilikum und Tomaten für die Sugo zu meinen hausgemachten Nudeln. Bis zur Ernte ist dann ja vielleicht wieder Mehl für die Nudeln in den Regalen … vielleicht! 😪

Also, ich gehe jetzt in den Garten und singe bei der Gartenarbeit …   Va pensiero mit leicht abgewandeltem Text:

„Schwebe hin , Gedanke Du , auf goldenen Flügeln
Über Berge und fliege über die Weiten der Ozeane
Erreiche das Land und finde einen Platz … „

… Achtung, jetzt wandle ich den Text:

„Erreiche das Land und finde einen Ort …  wo Mehl noch vorrätig und käuflich erwerbbar ist!“  …..