Ludwig | Emil | Otto | Nordpol | Ida | Emil

 

So buchstabiert man LEONIE …    ach ich vermisse sie, Leonie mein Löwenmädchen. Und immer, wenn ich etwas sehr vermisse, dann muss ich es malen.
Ich tröste mich damit selbst und denke dabei auch an Hermann Hesse:

„Aber das Malen ist wunderschön, es macht einen froher und duldsamer. Man hat nachher nicht wie beim Schreiben schwarze Finger, sondern rote und blaue.

Recht hat er und nicht nur rote und blaue Finger habe ich. Händewaschen allein reicht da nicht aus … ein schäumendes, duftendes Bad löst alle Probleme auf einmal. Auch den Sinnen und der Seele kommt da einiges zugute    

Außerdem bin ich mit dem Bildchen fertig (30 x 40 cm, Acryl und Ölkreide auf leinenbespannter Künstlermalpappe).

 

Come dance with me the tango …

 

Hmmm …  was so ein Video auslösen kann!
Plötzlich sah ich Paul und Rozenne. Sie durchkreuzten den Saal mit erhobenen Köpfen:


(Textauszug aus „Die Mondspielerin“ von Nina George)

Und dann dachte ich an ein Zitat:
Der Tango ist eine Therapie, die die Seele befreit. (Ricardo Vidort)

Mhmmm …..

 

Das weiß sie also auch schon:

Tu deinem Leib etwas Gutes,
damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Teresa von Ávila

… und sie besteht hartnäckig darauf, diese kleine Genießerin   🙂

Selbstverständlich wird auch jeder belohnt, der ihr Gutes tut, da kennt sie nix – mit einem bezaubernden Lächeln und einem überzeugenden Kuss ❤

Der Kuss gilt in vielen Kulturen (auch in unserer) als Ausdruck von Liebe – ja, das kann sie auch schon …  lieben!   😊