Mit viel Wind in den Segeln

 

„Wind, See, Schiff und Segel bilden eine zusammengehörige, lose gefügte Einheit, ohne Anfang noch Ende, Teil und Ganzes des Universums, meines eigenen, nur mir gehörigen Universums. 
Ich betrachte den Sonnenuntergang, ich atme den Hauch der Weite, ich fühle meine Seele aufblühen, und meine Freude schwingt so hoch empor, dass nichts sie mehr einzudämmen mag.
Und die übrigen Probleme, die mich mitunter quälen – sie wiegen nicht ein Gramm angesichts der unendlichen Ferne, in der sich das Kielwasser mit dem Himmel ver­eint, angesichts des Windes über der See, die sich von keinen kleinlichen Alltagssor­gen beunruhigen lässt.“ 

Bernard Moitessier (1925 – 1994),
französischer Einhand-Weltumsegler, Segler und Publizist

 

 

„In 20 Jahren wirst du mehr enttäuscht sein über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die Dinge, die du getan hast. Also löse die Knoten, laufe aus aus dem sicheren Hafen. Erfasse die Passatwinde mit deinen Segeln. Erforsche. Träume.“

(Mark Twain)

 

Verschleiertes …

 

 

Wie ein duftiger Schleier liegt der Morgennebel über dem Ozean
Verbirgt die dunkle Tiefe
Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen erhebt er sich ins Licht
Und löst sich ermunternd auf.

 

Der Schleier des Vergessens sinkt hinab auf den Seelengrund
Umhüllt gleich einem feinen Netz das dort verborgene Dunkle
Dein wohlgesinnter Engel holt das Netz zur rechten Zeit ein
Und hebt es hinauf ins liebenswerte Licht.

© chrinolo

https://www.catamaran-santamaria.com/katamaran-de

 

Das freie Meer befreit den Geist.        

Johann Wolfgang von Goethe

800 Jahre Gernsbach …

Natürlich haben wir da mitgefeiert! Und wie ….

Es spielte der Musikverein Langenbrand

Hier gab es einfach Alles, was zum Feiern dazugehört. Einen Historischem Umzug, den Mittelaltermarkt, viel Live-Musik auf drei Bühnen im Stadtkern – Rock & Pop, Schlager, Neue Deutsche Welle und … und … und natürlich ein großes Musikfeuerwerk. Natürlich auch viele Ständen für die Gaumenfreuden.

Hier ein kleiner Ausschnitt: Live-Musik mit Drehorgelfamilie Legler und

im Bereich unserer italienischen Freunde sang Enrico Maggio zu einem leckeren Aperol-Spritz … Bella Italia ließ grüßen!

Dann tanzte noch die Tanzgruppe der Gernsbacher Waldschädder zu Original ungarischem Langosch   🙂

 

Die Altstadtkulisse, der moderne Salmenplatz und die Igelbachstraße bildeten
den Festbereich beim Jubiläumsfest und lockten mit pulsierendem Leben
Besucher aus nah und fern nach Gernsbach. Trotz vereinzelter Regengüsse an den drei Tagen ging es hoch her und die große Freude und die Lust am Feiern waren überall zu spüren.

Hier ein paar Impressionen mit einem ganz besonders lieben Gruß an Babsi aus ihrer alten Heimat   🙂   (zum Vergrößern bitte anklicken) :

Und wer jetzt noch mehr darüber wissen möchte – hier gibt´s genug:

https://www.facebook.com/StadtGernsbach/