Teichgeschichten

Brüderlein und Schwesterlein

wollen stets beisammen sein

Mama Frosch am Teichesrand

quatscht mit den Fischen … allerhand!

Papa Frosch treibt quer daher

das Leben scheint ihm öd und leer

Wenn Enten sein Terrain ergründen

ist himmlische Ruhe kaum zu finden

Geschnatter hier, Geplätscher dort

er träumt, sie flögen endlich fort

Stattdessen steh´n sie nur nutzlos herum

kein Wunder, Gänse! – die sind ganz schön dumm

Jetzt sind es schon drei … doch nein, es sind vier!

Einer streckt den Hals und schreit:

Ich bin hier!

So geht es munter zu am Teich

Papa Frosch treibt träge weiter

Mama Frosch, die Fische und Gänse

plaudern heiter … weiter. 😉

Froschforschung

„Der froschforschende Froschforscher forscht in der froschforschenden Froschforschung.“ …

Solches Zeug fällt mir ein, wenn ich mit der Kamera am Teich sitze. Und wenn ich dann nicht nur einem, sondern gleich 5 Fröschen in die Augen blicke, frage ich mich, welcher von denen wohl der Prinz ist. Der hat doch glatt seine Krone vergessen.

Nun, die Sache war mir nicht so wichtig, dass ich alle fünf hätte küssen wollen, um herauszufinden, welcher sich verwandelt. Was soll ich auch mit einem Prinzen, ich mag keine Strumpfhosen und auch keinen Glitzer!

Der Zungenbrecher da oben macht mir da schon mehr Probleme: Der froschfroschende Forscher erforscht Frosch …. hmmm, das wird heute nichts!

Ich fotografiere lieber mal die Frösche. Dann versuche ich´s nochmal mit dem Zungenbrecher  😊

Ergänzende Schönheit …

Jetzt erscheint mir unser Teich noch viel reizvoller, denn zu den Keramiktieren haben sich zwei lebende niedergelassen. Das war vielleicht eine freudige Überraschung, als die Enten vom Bach zu mir auf die Terrasse hochkamen. Ich holte gleich etwas Vollkornbrot und dann haben wir bissle zusammen geschnattert und gefrühstückt. Danach haben die zwei den Teich getestet und dieser hat ihnen offensichtlich zugesagt, denn etwas später sind sie nochmal hochgekommen und haben ein paar Schwimmrunden zwischen den Seerosen gedreht. Die Fische haben sich nicht blicken lassen, während die Enten ihren Teich bevölkert haben. Aber ich denke, sie haben sich auch über diesen Überraschungsbesuch gefreut 🙂