Jetzt sei doch kein Frosch und spring!

 

Brrrrr …  schlotter … Nööö, unter diesen Umständen verzichte ich auf den Swimming-Pool!

Und auch sonst gefällt es mir hier draußen nicht. Schaut euch doch mal um … igitt!!!

Und Frau Holle schüttelt immer noch ihre Bettdecken! So langsam müssten der doch die Arme abfallen! 😠

Bis sich das wieder ändert, bleibt man am besten drinnen und könnte ja vielleicht ein Fingerspiel machen 😂 :

Pille, palle, polle,
da oben wohnt Frau Holle.
Sie schüttelt ihre Betten aus,
da kommen weiße Flöckchen raus.
Ticke, tacke, tocke,
da kommt ´ne riesige Flocke.
Sie setzt sich auf den Gartenzaun
und möchte dort ein Häuschen baun.

Anleitung: In die Hände klatschen, Hände zu Fäusten ballen und schütteln. Mit den Händen ein Haus formen.

….  na ja, oder was Ähnliches eben, was mit Betten zu tun hat.

Typisch !

Blicken wir kurz zurück in das alte, auslaufende Jahr und auf den Wunsch eines kleinen Einhorns :  https://seelenglimmern.com/2018/12/15/der-wunsch-des-kleinen-einhorns/  

eine fetzige Trommel
Die ich mit zwei Stöcken wirbeln darf
Auch wenn der Papi halb ohnmächtig taumelt“    

Natürlich ist der Wunschzettel beim Christkind angekommen und es war entzückt von dem Wunsch nach einer Trommel. In Afrika, der Wiege der Menschheit, weiß man schon lange:

Eine kleine Trommel läßt tausend Füße tanzen.

Ja, und dann war es so weit und der Papi rief aus: „Wer hat denn die Trommel gekauft?“ und seine liebe Frau antwortete: „Na deine Mama!“  Der Papi (mein Sohn) hat offensichtlich nur eine schwache Erinnerung an seine eigene Kindheit, in der umgedrehte Kochtöpfe und Kochlöffel ihren guten Dienst leisteten  

Daraufhin schloss er mit einem:  „Typisch !“    

Aber das kleine Einhorn Elena hat sich sehr gefreut und tut es heute immer noch:

Es gelingt ihr meisterhaft, dem Instrument zauberhafte Töne zu entlocken   🙂   :

Auch die Liebe zu Weihnachtsplätzchen wurde ihnen mit in die Wiege gelegt 😍

 

… und ihre Backkunst kann sich sehen (und schmecken) lassen. Diese Kunst haben sie mit Genuss ausgelebt und das Ergebnis ist so reichhaltig, dass wir alle auch noch Ende des nächsten Jahres etwas davon haben werden   😂  😂  😂

Auch kulinarische Genüsse (insbesondere zusammen mit dem damit verbundenen künstlerischen Schaffen) gehören zu einem erfüllten Leben, schließlich sagte schon Teresa von Ávila : „Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ Ist es nicht wundervoll, dieses Zitat kennen meine Enkelmädchen noch gar nicht, aber leben schon danach   😊

Und diese Freude am traditionellen Genuss weiß besonders SIE auszudrücken – njam – njam !  😂

Es sind Bilder, die mir zu Herzen gehen und mich glücklich machen. Dabei fühle ich eine tiefe Dankbarkeit meiner Schwiegertochter gegenüber, die viel liebevolle Zeit und kostbares mütterliches Wissen in meine beiden Enkelmädchen für die zukünftige „Weitergabe“ einbringt. Danke dafür, meine Liebe, es ist so schön, dass es Dich gibt !!  ❤ ❤ ❤