Innere Schönheit ist eine gute Sache. Ein guter Haarschnitt aber auch ;-)

Junge, lass deinen Friseur einen von diesen coolen Haarschnitten schneiden.„, sagte die Ziegenmutter. Sie brauchte für sich und ihr Kleines dringend ein wenig Ruhe. Auch war sie sehr weise und wusste: Friseure sind die besseren Therapeuten – auch für pubertierende kleine Rambos mit Hörnern!

Also machte sich das junge Ziegenböcklein auf den Weg und dachte sich: O.k., besser als zur Schule gehen. Nachdem er beim Friseur angekommen war, meinte dieser:
Man muss die Gelegenheit am Stirnhaar fassen. Dies sagt ein kluges Sprichwort!

Aber ich werde mal nicht zuviel vom Stirnhaar wegnehmen. Es kann zuweilen von einigem Nutzen sein, an den Haaren gezogen zu werden. (Knut Hamsun)

Flott verpasste er dem jungen Ziegenböcklein einen Trendy-Beatles-Schnitt .

Das junge Ziegenböcklein war danach sehr zufrieden mit seiner coolen Frisur und betrachtete sich von allen Seiten im Spiegel. Obwohl, er hatte ganz schön Haare lassen müssen. Aber dann dachte er: „Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.

Wieder zurück bei seiner Ziegenmutter, zeigte er mit erhobenem Kopf sehr stolz sein gestutztes Bärtlein und erzählte ihr superschlau, was der Friseur ihn gelehrt hatte:

Alles Behaartsein ist tierisch. Die Rasur ist das Abzeichen höherer Zivilisation.
(Arthur Schopenhauer)

Wer hier glaubt, dass ich nicht lachen kann, der irrt!

 

Hier zum Beispiel lache ich durchgehend ab 6:38 bis 10:36 und zwar schallend – jedesmal wenn ich dieses Video sehe (oder anders herum gesagt: wenn ich lachen will, muss ich nur dieses Video anschauen!).

Ich finde ihn so genial, so aussergewöhnlich … man sagt:  die einen lieben ihn und die anderen verstehen ihn eben nicht. Ich gehöre zu den Ersteren.

Wer ihn nicht (gut genug) kennt, sollte sich vielleicht mal mit seiner Person und seinem Talent beschäftigen – hier z.B.:
https://de.wikipedia.org/wiki/Helge_Schneider

Er spielt übrigens auf einer Vielzahl an Instrumenten, wie Saxophon, Vibraphon, Marimbaphon, Akkordeon, Gitarre, Geige, Hawaiigitarre, Blockflöte, Schlagzeug, Trompete, Hammond-Orgel, Cello oder Kontrabass. 2008 wurde Helge Schneider vom Bundesverband Klavier als „Klavierspieler des Jahres“ ausgezeichnet.

So, aber jetzt will ich nochmal lachen, von 6:38 bis 10:36 und danach nochmal seine außerordentliche Musikalität am Klavier bewundern – er ist grossartig und ein echter Könner!

…  ein Kommentar in folgendem Video: „Ich finde es schon interessant zu sehen, wie sie (die Promis) sich äußerlich vor lachen schütteln, innerlich aber vor Neid kochen – weil sie wissen dass Helge sie alle zweistellig schlägt.“

Und ich finde gut, dass er seit Jahrzehnten erfolgreich  „sein Ding“ macht, wobei ihm egal ist, was andere über ihn denken.