Tanzen ist träumen mit den Füßen …

 

… habe ich heute bei Hanne (Hallöle) gelesen. Und auf weiteren zwei Blogs, in die ich reingeschaut habe, war ebenfalls vom Tanzen die Rede.

Nun gut, wenn heute also Tanz angesagt ist, dann lassen wir´s mal langsam angehen   😉

Ich denke, in etwa so (der Text ist übrigens auch sehr gut!):

Unrealistisch? Und wenn schon …

Auch wenn dieser Tag niemals kommen mag,
erträumen und auch durchträumen darf ich ihn,
so oft ich will.

Ich blicke auf dein Bild und erinnere mich an den Mond,
der immer wieder hellglänzend zum Himmel aufsteigt
und uns zum Glücklichsein auffordernd in sein silbernes Licht einhüllt.
Ein überwältigender Freudentaumel – Glück! – breitet sich in mir aus.
Liebster, reich‘  mir deine Hand, ich nehme dich mit.

img_9253

Ja, nenne mich ruhig eine Närrin!
Dies wird mein Glücksgefühl nicht mindern.
Mit jeder Faser meines Herzens gebe ich mich diesem Empfinden hin.

Dieser grandiose Mond!

img_9252
Auffordernd steht er vor mir am Himmel …  real!
So oft erträumter Glückbringer und Seelenfüller …  es immer schon ahnend.
Sicher, manchmal (noch) unrealistisch und nur in meinen Gedanken ….
doch dieser gefühlte Glücksrausch ist real.

Sag‘ mir, Realist? Hat dich denn niemand dieses glückbringende Träumen gelehrt?

 

(Fotos und Text co. chrinolo/ Vollmond am 15.12.2016)