Meine Gedanken fliegen voraus ….

 

… zum Katamaran „Santa Maria“ im Hafen von Morro Jable auf Fuerteventura.

Bald werde ich wieder weit draußen auf dem Ozean den Wellen lauschen, den warmen Sommerwind auf der Haut fühlen.

Sehnsuchtsvolle Gedanken erfüllen mich, während ich gerade nochmals den ersten Band der Ostsee-Trilogie von Patricia Koelle lese:  „Das Meer in deinem Namen“.

Besonders berührt hat mich darin ein sehr schönes Gedicht, das ich nicht vergessen habe – vielleicht berührt es euch ja auch:

Neubeginn

Wind zerzaust mein altes Leben,
Lässt, was mir noch unbekannt,
Bis in meine Mitte beben.

Was auch immer ich getan
Soll ab heute nicht mehr gelten:
Hinter mir der Ozean,
Vor mir völlig neue Welten.

Nils Pickert

 

Wundervolles nochmals erleben – was gibt es Schöneres?

Malta hat viel zu bieten … und ich freue mich darauf 😊

 

Ein bisschen verträumt an diesem Morgen stelle ich mir vor, wie die Schönheit Malta´s  erwacht – die aufgehende Sonne steigt aus dem Meer. Meine Augen werden auf tiefem Blau ruhen und die blauen Augen des Ozeans blicken freundlich zu mir herüber. Wir haben uns lange nicht gesehen.

Geografisch exakt im Herzen des Mittelmeers liegt Malta und wurde bereits vom alten Homer als „Nabel des Meeres“ beschrieben. Die dazugehörigen Inseln Gozo und Comino liegen nahe beieinander im kristallklaren Meer  … ich kann es kaum erwarten, sie zu besuchen.

Malta … nur noch wenige Tage, dann werde ich es erleben. Und vieles werde ich „mit den Augen eines Kindes“ sehen, das Neue, Schöne und noch Fremde.

Nur noch wenige Tage  ….

 

 

 

Muss das sein? Grigolo am frühen Morgen?

 

Ja, es muss! Weil:

„You have to experience Grigolo live to be able to understand the magic this great tenor has.“  … schrieb ein Kommentator zu diesem Video.

Recht hat er und genau das werde ich tun und freue mich schon so darauf.

Hier hatte ich über ihn berichtet:  https://seelenglimmern.com/2018/03/25/sommernachtstraeume/

und hier:  https://seelenglimmern.com/2018/03/23/vittorio-grigolo/

Ach, die Vorfreude ist fast jede Minute gegenwärtig und treibt ihre Blüten  –  na ja, so bin ich halt. Ungeduldig, wenn etwas Wundervolles bevorsteht. Außerdem brauche ich zum Tageseinklang ein bisschen schöne Musik 🙂

Diese Stimme …