Meine Begegnung mit Blanquette

Ein Freund ist ein Mensch, der mich sehr gut kennt und der weiß, dass ich schöne Dinge liebe, die mir etwas geben. Zum Beispiel eine schöne Geschichte.

Eben so einen Freund habe ich 🙂 Er hat mir einen sehr schönen Kalender geschenkt, der mich u.a. zu einer Geschichte geführt hat, die ich noch nicht kannte.

Vielleicht gefällt euch der Kalender auch, die schönen Gemälde, die interessanten Fotos und die lehrreichen Texte über Ziegen:

Dieser Kalender zusammen mit der Geschichte hat mich inspiriert, mal wieder ein bisschen zu malen. Und das gibt mir viel, denn während ich dann male, denke ich über die Geschichte nach. Etwa, was sie mich lehren soll und von wem diese Weisheit kommt etc. 🙂

Die Geschichte könnt ihr hier lesen: https://www.projekt-gutenberg.org/daudet/muehle/muehle04.html

Textauszug: „Das Gebirge ward violett …

Die Ziege hörte hinter sich ein Geräusch im Lande. Sie drehte sich um und sah in der Dämmerung zwei kurze Ohren, ganz aufgerichtet und zwei Augen, die durch das Dunkel leuchteten . . . . Das war der Wolf.

Da saß er auf seinem Hinterteil, gewaltig groß, unbeweglich und blickte nach der kleinen weißen Ziege, die ihm schon im voraus schmeckte. …… dann besann sie sich eines Besseren, senkte den Kopf, die Hörner nach vorn gerichtet und nahm Stellung, wie es einer tapferen Ziege des Herrn Seguin ziemte“.

Wie schon gesagt, diese Geschichte gibt etwas, denn sie lehrt wesentliches über die Freiheit. Dieses Thema ist derzeit besonders aktuell.

Also lest sie, wenn ihr möchtet. Ansonsten, passt auf euch auf und bleibt gesund.

Und meinem Freund schicke ich besondere Grüße und ein Dankeschön für diesen Kalender  💝

13 Gedanken zu “Meine Begegnung mit Blanquette

    • Liebe Babsi, ich habe die Schrift größer gestellt. Geht´s jetzt mit dem Lesen?
      Ich habe das Bild Wolf und Ziege gemalt. Das andere ist vom Kalender. Die Künstlerin, die es gemalt hat, heißt Dietlind Horstmann-Köpper 🙂

      Liebe Grüße auch zu dir, Christel

      Gefällt mir

      • Liebe Christel
        leider geht es nicht größer, könnte jedoch auch daran liegen, das ich es hier mit dem Smartphone anschaue!
        PC oder Laptop habe ich nicht!
        Später versuche ich es nochmals mit dem Tablet!
        Fahre jetzt erstmal eine Runde mit dem Rolli! Wir haben richtig schönes Wetter!
        Dachte ich mir übrigens, daß Wolf und Schaf von Dir gemalt ist!😍Es ist Dein Stil!👌👍😍Wollte nur nochmal die Bestätigung von Dir!😉

        Gefällt mir

    • Dankeschön, liebe Edith 🙂 Ich wünsche mir auch, dass du so bleibst wie du bist und dass dir all die wunderschönen Worte und bedenkenswerte Gedanken nie ausgehen werden. Es macht immer wieder Freude, bei dir zu lesen und dabei tue ich das schon so lange und bin immer noch nicht satt 🥰

      Pass auf dich auf und bleib auch du gesund!

      Ganz liebe Grüße zu dir, Christel

      Gefällt 1 Person

  1. Dein erster Satz sagt schon sehr viel über deinen Freund aus, liebe Christel und dieses Geschenk an dich finde ich ganz toll.
    Dass du sehr gut malst weiß ich ja längst und dieses Bild zur Geschichte hast du wieder besonders schön, weil aussagekräftig zu Papier gebracht!
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch ein schönes Adventswochenende 🌟🍀

    Gefällt 2 Personen

  2. Pingback: ziegenerlei | nichtsnutziges sonntagskind

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.