Sonnengeküßt und meerwindgestreichelt …

 

Warum ich das hier schreibe? Na darum  😉 :

Doppelt lebt, wer auch Vergangenes genießt.

Marcus Martial

Gerade im Moment genieße ich wieder Vergangenes  😊

Sonnengeküßt und meerwindgestreichelt
Die Augen mit traumhaftem Panorama beschenkt
Gediegene Musik schmeichelt sich in meine Ohren
So gefällt mir die Welt

In kurzen Worten, auf der Terrasse
Gewissermaßen zwischen Himmel und Erde
Genieße ich auch von hier aus
Sommer, Sonne und Meer
Unter gleichgesinnten Menschen
Und Freu mich schon
Auf eine baldige Wiederkehr.
© chrinolo

 

Time we have wasted on the way

 

Ein Song voller Harmonie und einer tiefen Bedeutung. Weise Worte und ein Rat der Band, doch zu versuchen, keine Zeit und keine Gelegenheiten zu verschwenden … damit wir später nicht bedauernd zurückblicken müssen:

Look round you NOW
You must go for what you wanted …

So much love to make up
Everywhere you turn
Love we have wasted on the way

So much water moving
Underneath the bridge
Let the water come and carry us away

Let the water come and carry us away

Die Bedeutung des größten Geheimnisses

Im Zusammenhang mit dem, was ich gerade über S.N. Lazarev lese, bin ich auf Rami Bleckt’s Homepage gestossen – d.h. ich wollte sie sehen und habe sie daher gesucht.
Es ist interessant, bei ihm zu lesen und zu lernen. Was mich nun erstaunte war, dass ich auch bei ihm auf einen wundervollen Menschen gestossen bin, den ich sehr verehre. Seine Bücher habe ich mit grosser Bewunderung gelesen – es ist Viktor Frankl !

Nun finde ich bei Rami Bleckt Zeilen, die so beeindruckend sind, die mir so „wahr“ begegnen, dass ich sie hier wiederholen möchte – sie sind so enorm wichtig:

„Was die modernen Psychologen betrifft, möchte ich in erster Linie Prof. Viktor Frankl erwähnen, den genialen Psychotherapeuten, den Begründer der Logotherapie, der hohe moralische Qualitäten und einen starken Charakter besaß. Nachdem er sich geweigert hatte, zu emigrieren, und seine Nächsten den Nazis zu überlassen, war er in vier Konzentrationslagern und wie durch ein Wunder hat er überlebt. Als er in einem Konzentrationslager war, hat er bewiesen, daß der Mensch eine Seele hat, die nicht von äußeren Umständen abhängig ist, und daß die Haupttriebkraft die bedingungslose Liebe ist. Von ihm ging ein so starker Strom der Energie und der Liebe aus, daß sogar die Wachmänner und die Henker ihn respektierten. Später hat er folgendes geschrieben: „Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich plötzlich eine Wahrheit begriffen, die von so vielen Dichtern besungen wurde, und die als die höchste Weisheit von so vielen Denkern verkündet wurde. Diese Wahrheit besteht darin, daß die Liebe das letzte und das höchste Ziel ist, nach dem der Mensch streben kann. Damals habe ich auch die Bedeutung des größten Geheimnisses begriffen, das die Poesie immer zu vermitteln bestrebt war: die Rettung des Menschen durch die Liebe und in der Liebe.“

http://www.bleckt.com/de/artikel/13534/

Die Schöpfung, wo kommen wir her, wo gehen wir hin, die feinstoffliche Ebene und ihre Erforschung sind für mich Themen, die mich sehr interessieren. Und über allem steht die Liebe – sie ist das Höchste. Wir sind einzig und allein hier, um sie zu vervollkommnen … eine grosse Aufgabe in dieser unberechenbaren, verrückten Welt.