Il-ġurnata it-tajba!

 

Jien ma nitkellimx bil-malti.   ….  noch nicht, aber bald ein bisschen 🙂

(Ich schrieb: Guten Tag! Ich spreche nicht Maltesisch!)

Es kann auf keinen Fall schaden, vor der Einreise ein wenig die Landessprache zu kennen, also lerne ich das Wichtigste (außerdem schadet Lernen nie, egal was … na ja, mit wenigen Ausnahmen!)

Malti ist die Sprache Maltas. Sie ist aus einem arabischen Dialekt (Maghrebinisch) entstanden und gehört somit zu den semitischen Sprachen. Der Wortschatz wurde schon früh zunächst vom Italienischen und seit der Besetzung Maltas durch die Briten zunehmend vom Englischen beeinflusst. Dann kam noch Französisch und Spanisch hinzu. Also, eine sehr interessante Sprache. Durch meine bereits (mehr oder weniger) erlernten  Fremdsprachen Englisch, Französisch, Latein, Italienisch und Spanisch kommt mir vieles bekannt vor. Insofern fällt mir das Vokabellernen nicht allzu schwer. Es macht wirklich Spaß.

Aber ich beschäftige mich nicht nur mit der Landessprache, sondern auch mit der Musik, die in diesem Land gehört wird. Dabei träume ich mich in dieses Land hinein und male dabei   🙂

Zum Beispiel die Blaue Grotte und das wunderschöne bunte Boot, in dem ich dort sitzen werde. Umgeben und sanft gewiegt von blau-türkisenem Wasser. Ich kann es mir schon genau vorstellen …

Und an Musik höre ich unter anderem das Lied von Mellieħa. In der Nähe dieser Stadt werde ich während meines Aufenthaltes wohnen. Beim Zuhören kann ich mich schon mal an den Klang der Sprache gewöhnen – ja, sogar mitsingen, denn ich habe den Text gefunden:

Falls ihr auch mitsingen wollt, bitte schön  😉  – es ist eine Ode an die Schönheit des Ortes Mellieħa :
Il-Bajja tal-Mellieha

Jekk f‘ Malta hawn veduta ferm sabiha,
Bla dubju hija l-bajja tal-Mellieha,
Imzejna kollha gonna, sigar, fjuri,
Jittaxqu kemm l-awturi w il-pitturi

Il-Maltin imkabrin
B’din il-bajja tassew ferhanin
Ghax imzejna b’kull gmiel naturali,
Bahar kahlani, bl-eghlieqi imhadrin

Fis-sajf kulhadd imurlek sa l-Ghadira
Ghax f’Malta l-poplu taghha din jammira
Turisti bhal kull sena izuruha
Ukoll tifhir lilha huma jaghtuha

Il-Maltin imkabrin
B’din il-bajja tassew ferhanin
Ghax imzejna b’kull gmiel naturali,
Bahar kahlani, bl-eghlieqi imhadrin

Hemm tempju fil-quccata fuq il-gholja
Iffakrek f’jum il-festa tal-Vittorja
Santwarju ferm antik,.. bi storja kbira
Dan meta San Pawl gab il-fidi l-gzira

Il-Maltin imkabrin
B’din il-bajja tassew ferhanin
Ghax imzejna b’kull gmiel naturali,
Bahar kahlani, bl-eghlieqi imhadrin

Il-Maltin imkabrin
B’din il-bajja tassew…
Fer–ha–nin!

— New Cuorey

So, jetzt wisst ihr, was ich gerade so treibe. Dies alles gehört zu meiner Vorfreude   🙂

In Dreams …

A candy-colored clown they call the sandman
Tiptoes to my room every night
Just to sprinkle star dust and to whisper
Go to sleep, everything is alright

I close my eyes then I drift away
Into the magic night, I softly say
A silent prayer like dreamers do
Then I fall asleep to dream my dreams of you

In dreams I walk with you
In dreams I talk to you
In dreams you’re mine all the time
We’re together in dreams, in dreams

But just before the dawn
I awake and find you gone
I can’t help it, I can’t help it if I cry
I remember that you said goodbye

It’s too bad it only seems
It only happens in my dreams
Only in dreams
In beautiful dreams.

In the morning when I rise …

… besuche ich oft den Kanal von MariMari142, weil ich dort all das Schöne finde, das einen so hohen Stellenwert in meinem Leben hat.

Fantastische Gemälde begleitet von Stimmen, die sich in mein Herz einschmeicheln und Lyrics, die mich noch eine Weile weiterträumen lassen. Schöne Träume, die mich in den Tag einstimmen.

Es ist so wohltuend, in diesem Fluss aus Bildern und Eindrücken dahinzuschwimmen – fast wie ein Bad im Meer am frühen Morgen, wenn die Sonne sich warm und strahlend aus der Flut erhebt und farbenprächtig in den Horizont aufsteigt.

Danke Mari, du machst die Welt noch schöner mit deinen hinreissenden Videos, welche für mich „Vollkommenheit“ spiegeln.

Ein schöner Morgen ….

 

Lyrics:
In the morning when I rise
little children ask me why,
why I don’t sing my songs again.

Just like an eagle flying high
beyond the clouds to free his mind
of a world he left behind.

In my heart I sing
melodies of pretty things.
Listen and you’ll hear my songs again.

I am young and I am old.
Take my heart, take my soul.
I’m here again, here again
to be with you.

Like the river runing wild
my heart is yearning and I wonder why
I’m seeing visions
of a life I’ve never seen.

Like showers bless the night
to fill the home of ????
So my dreams will never go astray.

Like a breath of spring
little children
it’s for you I sing this song
just to free your mind.

I am young and I am old.
Take my heart and take my soul.
I’m here again, here again
just to be with you.

Gone are the days of many lonely nights.
Oh, I found a world
called Par
adice.

I am young and I am old.
Take my heart and take my soul.
I’m here again, here again
to be with you.

To be with you.
Just to be with you.
Here again.
Just to be with you.