In Dreams …

A candy-colored clown they call the sandman
Tiptoes to my room every night
Just to sprinkle star dust and to whisper
Go to sleep, everything is alright

I close my eyes then I drift away
Into the magic night, I softly say
A silent prayer like dreamers do
Then I fall asleep to dream my dreams of you

In dreams I walk with you
In dreams I talk to you
In dreams you’re mine all the time
We’re together in dreams, in dreams

But just before the dawn
I awake and find you gone
I can’t help it, I can’t help it if I cry
I remember that you said goodbye

It’s too bad it only seems
It only happens in my dreams
Only in dreams
In beautiful dreams.

9 Gedanken zu “In Dreams …

    • Dein Text in deinem Beitrag ist auch sehr schön. Anscheinend haben wir beide eine Vorliebe für das Thema Träume.
      Diesen wunderschönen Song von Roy Orbison allerdings sehe ich allerdings auch im Zusammenhang mit dem Film „Blue Velvet“

      ❤ Grüsse von mir und einen schönen Tag, liebe Babsi.

      Gefällt mir

    • Die Wirkung von Musik auf den einzelnen wird immer rätselhaft bleiben.
      Hier spricht dieses Video durch Melodie,Text UND Bild zu mir – alle drei zusammen wirken gemeinsam auf mich ein. Und damit auch die Erinnerung an den Film „Blue Velvet“. „In Dreams“ ist da der Lieblingssong des Psychopathen Frank. Dadurch bekommt der wunderschöne Text einen ganz anderen Sinn. Und auch das/ein „OHR“ spielt im Film eine ganz besondere Rolle!
      Die Verwendung des Songs von Roy Orbison im Film hat diesem damals zur Wiederbelebung seiner Karriere verholfen (es ist meines Wissens kein Cover, sondern der Song wurde viel später nochmals neu aufgenommen – ich kann mir kaum vorstellen, dass ein anderer Rock-Star so perfekt über drei Oktaven hinweg singen kann) .
      Falls du den Film nicht gesehen hast, hier ein interessante Bericht darüber:
      https://parapluie.de/archiv/ohr/bluevelvet/
      Während ich also den Song im Video hörte – da war nicht der Text das wichtigste – , dachte ich nicht nur an schöne Träume, sondern auch an Alpträume. Ob dies nun ein Original war, stand dabei vollkommen im Hintergrund und fand keinen Zugang in mein Ohr.
      So erlebt jeder manche Musik eben anders.

      Danke für deine Videoergänzung, auch die vorangegangene Version sollte man kennen 🙂

      Gefällt mir

  1. orbison hat seinen song selbst gecovert, ihn für den film neu eingespielt, re-recorded,
    neu aufgenommen…. nichts dagegen zu sagen, wohlgemerkt.
    jedenfalls hast du das, was du dazu sagen wolltest, sehr informativ rübergebracht.
    auch der link bzw. das, was hinter ihm steckt, ist sehr aufhellend.
    wirklich sehr gut gemacht. danke.

    Gefällt 1 Person

    • Nein, Orbison wusste anfangs gar nicht, dass Lynch seinen Song verwendet hat, war sogar über die Sinnverfremdung verärgert. Er hat angeblich nachträglich seine Zustimmung erteilt (seiner Karriere wurde das zuträglich). Der Ganze Verlauf um den Song ist eine interessante Geschichte.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s