Eine Frau soll leuchten …

 

… bezaubernde Worte zogen ineinander übergehend durch meine Gedanken, während meine Finger andachtsvoll über das rote Kleid glitten. Es waren die Worte aus einem Buch, das mich sehr berührte.


(Textauszug aus „Die Mondspielerin“ von Nina George) – hier hatte ich darüber berichtet:  https://seelenglimmern.com/2016/03/03/mein-lese-erlebnis-bei-die-mondspielerin-nina-george/

Was für ein fantastischer Gedanke: ein Kleid, das Erinnerungen in sich trägt … schöne Erinnerungen, die nie mehr aus den Fasern fortgewaschen werden können. Ein rotes Kleid, das dieses geheimnisvolle Feuer besitzt …  ja, solch ein Kleid sollte jede Frau besitzen, damit sie leuchtet.

Auch süße kleine Mädchen, die sich gerade zu einer wundervollen Frau entwickeln, sollten solch ein Kleid besitzen. Dieses Leuchten muss ja schließlich geübt werden.

Szenen aus dem Buch spielten sich in meinen Gedanken ab, während ich dieses kleine rote Kleid betrachtete … bezaubernd würde sie darin aussehen, mein Enkeltöchterchen. So bezaubernd wie die Frauen in ihren roten Kleidern, die schon so viele Maler zu wunderschönen Gemälden inspiriert haben.

Ich musste lächeln, während diese Gemälde schemenhaft vor meinem inneren Auge an mir vorüberzogen.

„Mein Gott“, schoss es in meinen Gedanken dazwischen, „kannst du nicht ganz einfach dieses Kinderkleidchen kaufen, ohne dabei geistig gleich eine Buchverfilmung zu vollziehen?“.

Aber so bin ich eben, voller Gedanken und Träume, voller Erinnerungen an wunderschöne Worte, die ich in Büchern gelesen habe. Und im Moment voller betörender Vorstellungen, wie sie nur ein rotes Kleid auslösen kann.

„Das nehme ich! Zusammen mit dem passenden Hütchen!“, sagte ich lächelnd zu der Verkäuferin an der Kasse. „Meine kleine Enkeltochter wird einfach hinreißend darin aussehen.“