Wortbilder

Wer nur Worte hat und diese zum Bild zu vereint
Der vertraut blind darauf
Dass es so ist, wie es scheint

Worte, ohne Gesten, ohne Mimik und Blick
Können manches bedeuten
Richtiges Verstehen wird zum reinen Glück

Laut und erschreckend treffen viele ein
Fast wie ein Schwarm kreischender Vögel
Da wäre es oft besser, taub und blind zu sein

Erklärende Worte könnten helfen, könnten retten
Doch verschwiegen halten sie sich zurück
Dafür treffen jene, die zur Zerstörung sich verketten

Oft stellt sich die Frage: Wie sind diese Worte zu sehen
Sollen sie verletzen, sollen sie zerfetzen
Ratlos irrt der Mensch im unlösbaren Missverstehen.

©chrinolo

7696095_2fb81357b8_m

3 Gedanken zu “Wortbilder

    • Herzlichen Dank für deine Ergänzungen. Das sind alles feine Gedanken und diese langweilen mich nie.
      Bei meinem Eintrag ist es mir jedoch um etwas anderes gegangen. Vielleicht habe ich mich aber nicht verständlich genug ausgedrückt.

      LG zurück und schönen Abend dir 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.