Then I closed my eyes

 

Das habe ich getan – beim zweiten Durchlauf! Nachdem ich zutiefst berührt dem Musiker mit der Trompete im Rollstuhl zugesehen habe, wie er mit seinem Zigarettchen im Mund die Musik genoss – natürlich nur bis zu seinem Einsatz, denn dann musste er sich von seinem Glimmstengelchen trennen. Seine Trompetenklänge sind „BOAHHHH“.

Und dann ist David Gilmour zu sehen, wie er soooo liebevoll zu seinem Musikerfreund mit der Trompete rüber sieht … und ihn mit diesem sanftmütigen, herzlichen Blick anlächelt – also, bei solch einer Beobachtung läuft mir fast das Herz über. Und danach dann der Saxophonist, einfach hinreissend. Unbeschreiblich schön … ja, und erst dann schloss ich meine Augen und liess diese atemberaubenden Klänge nochmals ganz tief in mich einströmen.

Dieser glückliche David Gilmour mit seinen Freunden … solche Freunde bis ins hohe Alter zu haben ist mehr als wundervoll – allein schon diesen Gedanken finde ich berauschend und glücksauslösend.  Solch eine Freundschaft ist ein grosses Geschenk!

( https://youtu.be/7OAo6L45og8 )

 

6 Gedanken zu “Then I closed my eyes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s