Es kreist und kreist in meinen Gedanken …

 

Selbst wenn ich nun dafür gesteinigt werde, ich muss es tun. Das bin ich den Händen schuldig.

Es kreist und kreist in meinen Gedanken und es wird das so lange tun, bis ich die Sache abgeschlossen habe. Ich habe wirklich nicht damit gerechnet, dass ich in „Leuchtturmmusik“ auch diesen Händen begegnen würde, aber es ist passiert. Und genau jetzt muss ich „Zwitschernde Fische“ zur Seite legen und mich nochmals den Handnegativen stellen. Erinnert ihr euch, wie viele Gedanken ich mir darüber gemacht hatte?   Unglaublich fand ich sie, wie auch Emmy, als sie diese sah  …

Hier:  https://seelenglimmern.com/2017/10/29/ich-habs-geahnt-das-kann-ja-gar-nicht-funktionieren-%F0%9F%98%A1/  und zuvor hier:

https://seelenglimmern.com/2017/10/29/eiszeitlicher-blowjob-%F0%9F%98%8A/

Stellt euch vor, nun fand ich in „Leuchtturmmusik“ die Lösung! Auf Seite 128/129 – lieber Herr Séché, bitte verzeihen Sie mir den zusätzlichen, kitzekleinen Textauszug. Er erklärt alles! Dieses Buch liebe ich ja, weil ich dort so einiges nochmals nacherleben kann … Vertrautes   🙂

Was für ein Buch! Jetzt brauche ich nur noch zwei Sprühflaschen für ocker und weinrot, dann kommen meine Hände dran.


(Bild aufgenommen im Naturkundemuseum Karlsruhe)

Und dann lese ich in „Zwitschernde Fische“ weiter. Darauf bin ich schon gespannt  🙂

.

Mein Milchscheinmädchen fühlt sich nun richtig wohl …

 

… es ist jetzt ganz in der Nähe des Buches und des Autors, nämlich in der Bildergalerie der Website von Andreas Séché. Diese möchte ich euch ebenfalls ans Herz legen:

http://www.andreas-seche.de/1.html

Es gibt dort viel über die Bücher und den Autor zu erfahren und sie ist sehr schön anzuschauen.

Auch auf seiner Facebook-Seite gibt es Aktuelles zu erfahren:

https://www.facebook.com/andreas.seche

Ich freue mich sehr, dass dem Autor mein Bild zu seinem Buch gefällt und danke ihm ganz herzlich 🙂

Und wie steht es mit deinem „Erträumen“ ?

 

Nun las ich über Mitträumer, überdas Unscheinbare und all die kleinen Wunder. Das ist absolut nicht verwerflich. Es wird sogar zum Gleichtun empfohlen. Und das TUN ist es, was zählt!

… Mitträumer – ja, manchem traut man es nicht zu, einer zu sein. Obwohl es etwas Wunderschönes ist, einen Mitträumer an der Seite zu haben, um gemeinsam beglückende Spinnereien auszuleben … und um gemeinsam zu visionieren.

Wir sollten vielleic ht wirklich unsere Wahrnehmung noch mehr schärfen, für alle Dinge, die uns begegnen. Warum nicht bei einem Spaziergang am Strand:

(…..  Textauszüge aus „Leuchtturmmusik“ von Andreas Séché S.189 und 194)

Ich denke, ich verstehe diese Botschaft. Er meint das Unscheinbare, die kleinen Wunder, die vor unseren Füssen liegen. Einfach die Augen öffnen!

So, das war´s. Den Rest des Buches möchte ich nicht vorwegnehmen, sondern empfehle von Herzen, es einfach selbst zu lesen.
Was mir u.a. an diesem Buch sehr gefällt, habe ich ja bereits in meinen anderen Einträgen beschrieben – wer es verpasst hat, hier:

https://seelenglimmern.com/2018/02/02/das-milchscheinmaedchen/

https://seelenglimmern.com/2018/01/31/huete-dich-vor-menschen-die/

https://seelenglimmern.com/2018/01/30/wohl-einer-der-schoensten-zustaende-verliebtheit/

Abschließend aber möchte ich noch ein kleines, sehr schönes und mir bekanntes Video von Andreas Séché einstellen (ich lese das PM-Magazin seit vielen Jahren  🙂  ).

Es zeigt mir seine Naturverbundenheit und bringt zum Ausdruck, was er in seinen Büchern schreibt. Und er zeigt sich selbst. So sehe ich es jedenfalls:

Ich habe es genossen, während meines Schreibens alle die wundervollen Buchseiten nochmals aufzuschlagen und nachzulesen … 🙂