Chopin’s Raindrops

„George belegte die kalten Steinböden mit Matten und Fellen und beschaffte Öfen und Federbetten, so dass im Inneren dennoch eine wohnliche Atmosphäre entstand.
Chopin hingegen widmete sich trotz seiner Krankheit voll und ganz der Musik. In den vier Monaten auf Mallorca arbeitete er an den 24 Préludes.“ http://www.chopin-musik.com/chopin_auf_mallorca.php  

5 Gedanken zu “Chopin’s Raindrops

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.