Früh übt sich …

 

… wer beizeiten mit dem Kopf durch die Wand will!

Da trottete dieser kleine Kerl gelangweilt durch die Gegend und murmelte vor sich hin: „Heute ist aber auch gar nichts los! Wie soll ich mich da im Lebenskampf üben, so ganz ohne Sparringspartner?“

… und er sah sich weiträumig um, aus jedem Augen-Blickwinkel heraus.

Plötzlich hielt er inne und rief: „Hey, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht! Da isser ja endlich – DER FEIND !“

Er schaute sich auf dem Kampfplatz sorgfältig um und und stellte schliesslich fest: „O.k. – der ist ohne Verstärkung!“

… und ziemlich schwach auf den Beinen ist er auch … hehe!“

 

„Mal vorsichtig antesten!“, dachte er und rammte sanft dagegen.

„Jetzt wehre dich gefälligst, du Feigling und steh‘ nicht so stur da!!!“, fauchte der kleine Rambo und stiess dem Feind diesmal unsanft in die Rippen.

„Also gut, ich kann auch anders! Ein bisschen Anlauf und … hau ruck!“

Aber der Feind blieb standhaft, rührte sich nicht von der Stelle. „Dann eben nicht! In diesem Fall bleibt nur noch der Tritt in den Hintern, du Memme!!! Ich suche mir einen anderen Sparringspartner!“, schmetterte ihm der Kleine entgegen und trat auf ihn ein.

Dies tat der enttäuschte kleine Kämpfer noch ein paarmal und trottete dann missmutig weiter 🙂

7 Gedanken zu “Früh übt sich …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s