Wolfsfrau

 

Was haben freilebende Wölfe und viele, ungekünstelte Frauen gemeinsam? Beide haben ein instinktives Feingefühl. Beide mögen alles Spielerische. Sie schnüffeln neugierig herum, weil sie sehr wissbegierig sind. Ihren Weg gehen sie ausdauernd und seelenvoll. Auch ihre Spitzfindigkeit hilft ihnen, sowie ihre Anpassungsfähigkeit. Und wenn sie etwas im Visier haben, zeigen sie, wie zäh und standhaft sie ihr Ziel verfolgen.
Clarissa Pinkola Estés ist solch eine Frau und ihr Buch „Die Wolfsfrau“ ist eines meiner Lieblingsbücher, in das ich immer wieder gerne reinschaue.

Wir brauchen Seelenfreunde und Geliebte,
die uns wie lebendige Verkörperungen und Naturkräfte behandeln,
die uns betrachten wie der Gärtner einen aufstrebenden,
zu manchen Jahreszeiten blühenden,
zu anderen Zeiten kahlen, aber immer wachsenden Baum.
Wir suchen nach Menschen,
die uns als ein atmendes und schillerndes Wesen verstehen,
das zugleich vollkommen menschlich, aber auch noch mehr ist:
feinstofflich, unfassbar, magisch ….“

Clarissa Pinkola Estés /“Die Wolfsfrau“

25 Gedanken zu “Wolfsfrau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s