Veränderung! Ich ringe mit fehlender Zeit …

 

… und dennoch, Seelenglimmern ist noch da.

Seelenglimmern …

Stets fühle ich ein friedliches Glimmern
Erspüre Gefühle, die sonst in der Seele verkümmern
Oft leuchten sie golden und manchmal feuerrot
Beim leisesten Erbeben, steigen sie auf zum Schlot

Bengalische Blitze sprühen dann lichtblau in die Sinne
Gedankenfunken – höchste Zeit, dass ich zu Malen beginne
Durch den führenden Arm in die erglühende Hand
Werden fantastische Bilder auf die Leinwand gebannt

Zunächst fließen Farben in aller Stille
Erreichen jedes Fleckchen, jede strukturierte Rille
Leise Musik erklingt dann darauf
Bei ihren Klängen blühen nicht nur meine Farben auf

Am Anfang ertönt ein hellblauer Himmel
dem folgt das reinste Farbgetümmel
und Feuer fließt plötzlich vom schwarzen Vulkan
Gelbverträumt zünde ich ein paar Sterne an.

Unaufhaltsam fließen Farben, wie Feuerströme vom Vulkan
Ganz wird er nie erlöschen, neue Beben fachen ihn an
Und kurz nur ruhet mein Feuergeist
Bald wird er wieder von „Seelenglimmern“ gespeist.

Letztendlich gibt mir mein Gemälde den erhofften Kick
„Du gefällst mir!“, sage ich mit liebendem Blick
Leidenschaften und Geschichten – im Bild vereint
Bin gespannt, was der Betrachter dazu meint.

© chrinolo – in Zusammenarbeit mit Danny

Im Laufe meines Lebens habe ich schon viel geschafft und geschaffen. Von Veränderungen habe ich mich dabei nie bremsen lassen, sie gehören zum Leben.

Derzeit treffe ich wieder Vorbereitungen … später darüber mehr. Um die Zeit zu überbrücken, hier was zum Gucken:

13 Gedanken zu “Veränderung! Ich ringe mit fehlender Zeit …

  1. Kenne ja einen Teil deiner sehr schönen Bilder schon durch die entsprechend stimmigen Beiträgen dazu, liebe Christel und man kann nun deine Werke hier als Video ganz besonders, in Ruhe jedes einzelne für sich, genießen.
    Sehr schön und Zeit die wir uns nehmen ist Zeit die uns etwas bringt! 😉
    Liebe Grüße von Hanne 🍀🌞

    Liken

  2. Liebe Christel,
    diese fantastische Bilderreise mit Deinen Werken und dieser so passenden herrlichen musikalischen Untermahlung, ist mehr als gelungen! Viele Deiner Werke kenne ich und sie hier nochmals als Sammlung sehen zu bekommen ist ein Genuss! 2018 war ein schöpferisches und kreatives ergiebiges Jahr, daß zeigst Du hier eindrucksvoll!
    Dein wundervolles dichterisches Schreibtalent muss ebenfalls erwähnt sein!👌👌👌👌👍

    Resümee, Dein Beitrag ist erste Sahne liebe Christel!😍👌👌👌👌👌👍

    Grüße, die von Herzen kommen!
    Babsi

    Liken

  3. Phantstisch! Das ist ja wirklich groďe Kunst, diese Malerei. Dazu mit der Musik „La Valse“… Hier können es ja alle sehen und finden bei WP. Wenn ich es auch noch teile/reblogge, frage ich mich, ob das viel mehr bringt?

    Liken

  4. Pingback: Brücke 13 LEIT-SÄTZE

  5. Jetzt habe ich es doch auch bei mir „reblogged“. Und es folgen nun Worte der „Losungen“ (Choral) : “ Die Erde, die DU schuftst, ist DEIN. Laß sie uns nicht zerstören…“ Dann steht alles in einem größeren Rahmen und bekommt einen höheren Sinn, jedenfalls für mich, auf meinem Blog. Mögen andere viel Freude an der wunderschönen Kunst haben! So hoffe ich, selbst meinen Beitrag dazu geleistet zu haben.

    Gefällt 1 Person

  6. manchmal gehen sie mir in entsprechenden situationen durch den kopf:
    die ersten beiden strophen dieses songs (der restliche text spielt dabei keine rolle)

    lou rawls – if i only had time

    dazu fällt mir dann meistens john denver ein:
    „days they pass so quickly now – nights are seldom long“,
    eine zeile aus „poems prayers and promises“
    (siehe meinen beitrag vom 31.05. „ein toller song“).

    trösten tue ich mich am ende mit der gruppe „gypsy“
    und ihrem song „time will make it better“.

    was auch sehr gut in die derzeitige corona-phase passt.

    abschließen will ich aber meinen kleinen ausflug mit wilhem busch:

    Scheint Dir auch mal das Leben rauh,
    Sei still und zage nicht;
    Die Zeit, die alte Bügelfrau,
    Macht alles wieder schlicht.

    Gefällt 1 Person

  7. Pingback: malerei: chrinolo seelenglimmern – werke 2018 | nichtsnutziges sonntagskind

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.